Hart erkämpfter Auswärtssieg in Daxlanden
Am vierten Kampftag der Landesliga/Nordbaden musste unsere Staffel bei der zweiten Mannschaft des ASV Daxlanden antreten. Keine leichte Aufgabe bei den noch ungeschlagenen Gastgebern etwas Zählbares zu holen, zumal wir auf den verletzten Leistungsträger Dominik Götz verzichten mussten.
Ansonsten konnte die KSV Staffel in Bestbesetzung die Reise nach Karlsruhe antreten. Die schwersten Aufgaben des Abends kamen unter anderem auf unsere beiden jüngsten Athleten zu, sie mussten sich mit den beiden hoffnungsvollen Nachwuchstalenten, Frederick und Richard Pufe auseinandersetzen, trotz guter kämpferischer Leistung mussten die Beiden in den Vor- und Rückkämpfen auf die Schultern. Die Klasse bis 61 Kg blieb durch den Ausfall von Dominik Götz unbesetzt und ging ebenfalls an die Heimstaffel. Jetzt hieß es für unsere Jungs, wirklich zu zeigen was in Ihnen steckt. Mit toller Technik und großem Kämpferherz bot unser dritter Jungendringer, Michele Sangricoli, eine klasse Vorstellung und holte im Vorkampf mit 16:0 und im Rückkampf mit 16:8 insgesamt sieben Mannschaftspunkte. Trainer Enis Ferchichi schulterte seinen Gegner in den beiden Auseinandersetzungen routiniert und gekonnt in der jeweils ersten Kampfminute und Patrick Karr konnte kampflos die Zähler für den KSV beisteuern. Nun hing alles an unseren beiden „Schweren Jungs". Bis 98 Kg im freien Stil, konnte Romal Yousezai seinen Gegner auf die Schultern legen, musste sich aber im Rückkampf im griechisch-römischen Stil ebenfalls mit einer Schulterniederlage abfinden. Für eine positive Überraschung sorgte dann Yasar Kemal Tok, der im ungeliebten Greco, den favorisierten Heiko Pufe mit einer starken Leistung 10:9 besiegte. Im letzten Kampf des Abends, als er beim Stand von 28:28 nochmals auf die Matte musste, stellte er mit einer sehr guten Leistung den 31:28 Sieg für die Wagbachstaffel sicher. Alles in allem eine gelungene Vorstellung unserer Jungs, an die wir, mit einem hoffentlich genesenen Dominik Götz, am Tag der deutschen Einheit beim Staffelfavoriten Brötzingen anknüpfen können.
SV 98 Brötzingen – KSV Wiesental, Dienstag 03.10., 16 Uhr Ringerhalle Brötzingen
Nächster Heimkampf, das Derby gegen die RKG Reilingen-Hockenheim II, Freitag, 06.10., 20:30 Uhr Kraftraum der Wagbachhalle, mit Showevents und dem Auftritt der TSV Garde.
   

Hier finden Sie uns:

Sauna

KSV-Sauna Vereinsheim
Sepp Herberger Ring 24  
68753 Waghäusel

Wagbachhalle

Wettkampfstätte:
 
Wagbachhalle
Sepp Herberger Ring
68753 Waghäusel
   
   

Besucherzähler  

Heute 1

Gestern 14

Woche 33

Monat 245

Insgesamt 27486

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© KSV Wiesental