11.10Am Samstag mussten unsere Jungs die erste Niederlage der Saison hinnehmen, Gegner war kein geringerer als der aktuelle Meister der Oberliga Nordbaden. Die starke Laudenbacher Mannschaft hat in fast unveränderter Aufstellung, im letzten Jahr, die Oberliga Nordbaden souverän dominiert und muss in diesem Jahr in der Verbandsliga antreten, da man den Aufstieg in die Regionalliga scheute. Trotz alledem wollte man der Staffel von der Bergstraße die Punkte nicht kampflos überlassen und bot die an diesem Wochenende stärkst mögliche Formation auf, das waren wir unseren Fans und allen Sympathisanten des Ringsports in der Region schuldig.

Dass es trotz aller Bemühungen am Ende doch nicht reichte, lag daran, dass die Schlüsselkämpfe des Abends von den Gästen dominiert wurden. In der Gewichtsklasse bis 57 Kg musste sich Daniel Kohler dem technisch überlegenen Dominik Schmitt geschlagen geben. Danach folgte das erste Highlight auf Wiesentaler Seite, Detlef John betrat erneut für den KSV die Matte und beherrschte seinen Gegner klar, obwohl der Kampfrichter in einer engen Situation zu Ungunsten Dettl's entschied, konnte er die Matte als Sieger mit 13:4 Punkten verlassen. Darauf folgte der erste Schlüsselkampf des Abends, Udo Mehner fand gegen den 3. Deutschen Meister der A-Jungend, Florian Scheuer, keine Mittel und musste sich erstmals in dieser Saison mit 0:3 geschlagen geben. Im Anschluss kam das KSV-Ass Bülent Dagdemir zu einem klaren 12:2 Punktsieg über den bisher ungeschlagenen Ismael Murafov. Es folgte der zweite Schlüsselkampf des Abends, für uns ging Kadir Caliskan in der Klasse bis 66 Kg auf die Matte, er führte bis zur Kampfmitte, geriet aber in der zweiten Hälfte durch hart umkämpfte Situationen in Rückstand und landete beim Versuch alles auf eine Karte zu setzen leider auf beiden Schultern. Pausenstand 6:10 für Laudenbach.

Nach der Pause startete der sieggewohnte Sergios Solontkis souverän gegen den lediglich auf Kampfverhinderung eingestellten Christian Götz, kam am Ende nicht über einen 11:0 Punktsieg hinaus. Im zweiten Duell bis 66 Kg stellte sich Daniel Singer im ungewohnten griechisch-römischen Stil dem Laudenbacher Kriz, beide Ringer schenkten sich nichts über die volle Kampfdistanz, am Ende verlies der Gast mit einem einzigen Punkt als Sieger die Matte.
Özgür Topcu startete im freien Stil in der Klasse bis 86 Kg mit einer sehenswerten Aktion und bestimmte über lange Zeit das Kampfgeschehen, am Ende kam sein Gegner nochmal auf, dennoch konnte er einen knappen Vorsprung über die Zeit retten. Behrem Bayrakal und Serdar Topcu hatten in den abschließenden Kämpfen gegen die Laudenbacher Asse Adam Piela und Christoph Ries keine Chance, Behrem unterlag technisch Überlegen und Serdar mußte nach heftiger Gegenwehr, am Ende doch auf beide Schultern. Endstand 10:19 für die Gästestaffel.

Vorschau
Keine Atempause für unsere Athleten am Freitag steht bereits das Kräftemessen beim KSV Östringen auf dem Programm, wir hoffen das viele unserer Fans mitreisen um uns zu unterstützen, damit wir beim Derby auf dem Östringer Wachbuckel den 2. Tabellenplatz behaupten können.
   

Hier finden Sie uns:

Sauna

KSV-Sauna Vereinsheim
Sepp Herberger Ring 24  
68753 Waghäusel

Wagbachhalle

Wettkampfstätte:
 
Wagbachhalle
Sepp Herberger Ring
68753 Waghäusel
   
   

Besucherzähler  

Heute 1

Gestern 14

Woche 33

Monat 245

Insgesamt 27486

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© KSV Wiesental