24.10Am Samstag gastierte der ASV Daxlanden in der Wagbachhalle, eine Truppe, die es in keinem Fall zu unterschätzen galt. Die Aufgabe des Trainers, die bestmögliche Truppe auf die Matte zu schicken gestaltete sich an diesem Wochenende schwierig, verletzungsbedingte Ausfälle gerade bei unseren schweren Jungs, erforderten erneut Kreativität und Einsatzbereitschaft des gesamten Teams. Durch Mannschaftsgeist und kluge Aufstellung, konnte man das gesteckte Ziel, Sieg und Absicherung des 2. Tabellenplatzes, erreichen.
 
Im vorgezogenen Kampf bis 75 Kg startete Marc Rühle souverän und lag zur Pause mit 14:1 in Front, in der 2. Runde brach Marc regelrecht ein und konnte den Vorsprung nicht mehr verteidigen, am Ende hieß es 14:17 für seinen Kontrahenten. Diesem Kampf folgte ein Blitzsieg von Dominik Götz, der den jugendlichen Simon Bonacker in 12 Sekunden schulterte. Das Duell der Routiniers entschied Detlef John klar für sich, er beherrschte Sefer Esen klar und nur der Schlussgong rettete Esen vor einer entscheidenden Niederlage. Für Udo Mehner hatten die Gäste keinen Gegner aufgeboten, die Punkte gingen kampflos auf unser Konto. Im letzten Kampf vor der Pause, stellte sich Andreas Graupner angeschlagen in den Dienst der Mannschaft, musste aber nach der ersten Aktion des Daxlandener Topscorers Ali Shah Azimzada auf beide Schultern. Pausenstand 10:6 für Wiesental.

Nach der Pause zeigte Kadir Caliskan, dass er immer besser in Form kommt, beherrschte den starken Andreas Dumler und legte ihn noch vor der Pause, beim Stand von 9:1 auf die Schultern. Sergios Solontkis hatte mit seinem Gegner leichtes Spiel, er konnte ihn bereits in der ersten Aktion auf beide Schulten werfen. Daniel Singer kämpfte klug und überlegt, rang seinem Gegner Punkt um Punkt ab, geriet einmal nach einer Überraschungsaktion in Bedrängnis, setzte aber unbeirrt seinen Kampfstil zum 14:4 Sieg fort. Fidaim Hyseni konnte seinem Gegenüber nicht viel entgegensetzen, stilartfremd und körperlich unterlegen wehrte er sich tapfer, musste jedoch nach knapp 2 Minuten die technische Überlegenheit seines Gegenübers anerkennen. Im letzten Kampf des Abends dominierte Serdar Topcu den Daxlandener Palacias mit 16:0 nach Punkten und stellte das Endergebnis von 25:10 für den KSV sicher.

Vorschau:
Am Freitag, den 31.10. wird es um 20:30 Uhr wieder spannend in der Wagbachhalle, es gastiert der Tabellenvierte aus Hemsbach bei uns und stellt die Truppe um Udo Mehner wieder vor eine harte Aufgabe. Mit Kreativität, der Motivation unserer Jungs und der Unterstützung unserer Fans wollen wir auch diese Hürde meistern.
Bereits am Sonntag, müssen unsere Jungs in Malsch antreten, die Männer vom Letzenberg haben uns im ersten Kampf der Saison bereits alles abverlangt, das bedeutet auch in diesem Duell wird Spannung garantiert sein.
Kampfbeginn ist um 17 Uhr in der Letzenberghalle, Malsch.
   

Hier finden Sie uns:

Sauna

KSV-Sauna Vereinsheim
Sepp Herberger Ring 24  
68753 Waghäusel

Wagbachhalle

Wettkampfstätte:
 
Wagbachhalle
Sepp Herberger Ring
68753 Waghäusel
   
   

Besucherzähler  

Heute 13

Gestern 26

Woche 106

Monat 409

Insgesamt 24296

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
© KSV Wiesental